Wellness-Bereich Kerstin Baldauf

Sauna PURE - Pure Harmonie

Wenn sich eine Innenarchitektin für ihr eigenes Domizil eine Sauna genau nach ihren Vorstellungen maßschneidern lässt, dann lohnt sich der Blick auf jedes Detail.

Diese Sauna ist ein klares Statement: Wer pure Harmonie erreichen will, muss die Sauna als Bestandteil des gesamten Gestaltungskonzepts betrachten.  „Ich wollte keine klassische Saunakabine, die für sich steht. Die einzelnen Räume unseres Wellness-Bereichs sollten ineinander übergehen“, erklärt Kerstin Baldauf die Gestaltungsidee, unter deren Leitlinie sie sich zusammen mit ihrem Partner im Souterrain ihrer historischen Villa den lang gehegten Wunsch nach einem privaten Wellness-Bereich erfüllt hat.

Um dieses Ziel zu erreichen, tüftelte die Interior-Designerin und Innenarchitektin zusammen mit Ihrem Architekten Torsten Hentsch und der Firma KLAFS an jedem Detail der Sauna. „Mir war es wichtig, einen Partner zu finden, der beweglich in der Umsetzung von Kundenwünschen ist, auf einem hohen ästhetischen und technisch innovativem Level arbeitet und dabei auf hochwertige Materialien zurückgreift“, bedankt sich Baldauf für die gelungene Zusammenarbeit.

Ein Aufwand, der sich definitiv gelohnt hat: Die ohnehin sehr pure, ruhige, reduzierte Atmosphäre der Design-Sauna PURE wird durch die besonderen Wünsche der Bauherren zusätzlich unterstützt.

»Ich wollte keine klassische Saunakabine, die für sich steht. Die einzelnen Räume unseres Wellness-Bereichs sollten ineinander übergehen.«

Kerstin Baldauf, Innenarchitektin und Bauherrin

KLAFS Sauna PURE

Kleines Detail, große Wirkung

Der Rahmen der Glasfront ist verborgen. Dadurch können die Blicke aus der Sauna gänzlich ungestört in die Ferne schweifen.
Aquapanel KLAFS Sauna PURE Sanarium

Gekonntes Versteckspiel

Die gesamte Technik – hier das Aquapanel zum Befüllen des Wassertanks für das SANARIUM® – ist verborgen eingebaut. 
KLAFS Sauna PURE Schiefer

Harmonischer Übergang

Der im gesamten Wellness-Bereich als Wand -und Bodenbelag  verwendete Schiefer zieht sich auch in die Sauna hinein.
Wellness-Bereich Baldauf

Fließende Übergänge

So zieht sich der im gesamten Wellness-Bereich als Wand- und Bodenbelag verwendete Schiefer auch in die Sauna hinein, die dreistufige Liegeneinrichtung ist direkt an die Natursteinwand angelaibt.

Das Fugenbild der Natursteinwand und der gegenüberliegenden Wand aus großformatigen Hemlock-Paneelen sind zudem aufeinander abgestimmt.

Ein weiteres raumverbindendes Element ist das Licht: Das über LED-Lichtleisten geschaffene indirekte Licht des Wellness-Bereichs wird in der Sauna weitergeführt. Auch deshalb sind die Abtrennungen der einzelnen Räume kaum wahrnehmbar - pure Harmonie eben.

Technische Daten

  • Individuell angefertigte Design-Sauna PURE mit dreistufiger Liegeneinrichtung
  • Maße 2,6 x 3,0 x 2,6 m, mit Glasfront, Unterbankofen BONATHERM und SANARIUM® für fünf verschiedene Badeformen von Klafs.

Adressen

  • Innenarchitekt: Baldauf & Lenk, Kolonnadenstr. 19, 04109 Leipzig, Tel.: 0341/2285990, www.baldauflenk.de
  • Architekt: Architekt Torsten Hentsch, Springerstr. 15, 04105 Leipzig, Tel.:  0341/5503351